Alles im Fluss bei den Peenefüchsen

Heute war der erste Elternabend mit unserem künftigen Träger. Die Regionalleitung des JUS hat sich vorgestellt und alle Fragen der Eltern beantwortet. Und wir haben die Vordrucke bekommen, damit rechtzeitig zum Februar alle neue Betreuungsverträge haben. Auch die Servicegesellschaft, die für Ordnung, Sauberkeit und Essen zuständig ist, war da. So wie die Betreuung unserer Kinder in den bewährten Händen bleibt, werden auch Essenausgabe und Reinigung weitgehend unverändert bleiben. Unsere Kinder werden den Trägerwechsel kaum wahrnehmen, und das ist ja das, was uns besonders am Herzen liegt.

Jetzt sucht das JUS noch jemanden für Hausmeister-Tätigkeiten und einen Erzieher oder eine Erzieherin.

Das Inventar, soweit es nicht ohnehin der Gemeinde gehört, hat die AWO der Gemeinde zur Übernahme angeboten. Darüber muss jetzt entschieden werden.

Morgen finden die nächsten Gespräche zum Übergang statt, der neue Träger braucht ja auch eine neue Betriebserlaubnis. Und ab Februar ist dann die Jugend- und Sozialwerk gemeinnütige GmbH Träger unserer KiTa in Groß Gievitz.

Wir haben heute schon mal darauf angestoßen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.